Johanniskrautoel Innerlich Anwenden


Johanniskrautol (Hyperici oleum), im Handel auch als Rotol bekannt, ist wenig bekannt. In der Hausapotheke leistet sie jedoch Erstaunliches. Das Anwendungsgebiet reicht von der Hautpflege über Wickel und Einrieben bei verschiedenen Beschwerden bis hin zur Behandlung von Verbrennungen, Wunden und Narben. Der korrekte Name für dieses Öl ist Mazerat.

Es eignet sich auch als Essenz für Duftlampen, die in der Aromatherapie verwendet werden. Johanniskraut ist seit jeher als Heilmittel bekannt. Aufgrund der typischen roten Farbe haben die Menschen sie immer mit dem "Herzblut", dem Blut, in Verbindung gebracht. Namen wie "Das Blut des Johannes", "Das Blut Gottes" oder "Das Blut der Elfen". Die fünfzackigen gelben Blüten erinnerten an ein Druidenemblem, die rote Farbe des Blutes des germanischen Gottes Odin. Es ist Teil der heilenden Wirkung. Die Einnahme des Öls wirkt auch als Antidepressivum oder beispielsweise auf die Stimulation von Galle und Leber.

Typ sowie Schmerzmittel für Verbrennungen. Johanniskraut hat ebenfalls eine antibakterielle Wirkung und ist daher sogar für die Erstbehandlung von Wunden geeignet. Es verhindert auch die Bildung von Eiter. Johanniskraut wirkt gegen Narbenbildung und die Bildung von "Wildfleisch".

Sie verlangt Heilung und lässt Nähte und Narben fast wortwörtlich verschwinden. Unfälle dieser Art ermöglichen eine schnelle und effektive Erstversorgung. Johanniskraut ist buchstäblich die beste Erste Hilfe, weil es die Schmerzen lindert und somit für Entspannung sorgt. Auch hier gilt der Begriff "Arnika für die Nerven".

Darüber hinaus kann der Einsatz von Antibiotika oft vermieden werden und verhindert die Bildung unangenehmer Narben. Es ist möglich, einen Dammbruch während der Geburt zu vermeiden - sollte er dennoch auftreten oder sollte der Arzt vorsorglich einen Schnitt vornehmen, wird die Heilung viel schneller erfolgen. Schmerzen und Beschwerden im Magen-Darm-Trakt helfen. Die antibakteriellen Eigenschaften helfen, Fäulnisprozesse im Darm und eine ungünstige Darmflora zu verhindern.

Johanniskraut erhöht die Lichtempfindlichkeit der Haut, es kann Pigmentstörungen entgegenwirken, insbesondere in den Wechseljahren oder während der Schwangerschaft, Sommersprossen oder Altersflecken. Selbst wer unter Augenringen leidet, kann durch Abtupfen des Öls ein frischeres, wacheres Aussehen erreichen, weil die betroffene Haut dadurch aufgehellt werden kann. Tipp: Arganol ist auch ein hervorragendes Öl für die Gesichtspflege. Die Haut reagiert mit starker Rotation. Insektenstiche sind ein Beispiel. Akne: Entzündete Pusteln heilen schneller und ohne Narben zu hinterlassen; das Öl trägt auch dazu bei, das Aussehen der Haut während einer späteren Narbenbehandlung zu verbessern.

Umgekehrt reflektiert die Haut, wenn es einer Person nicht gut geht. Johanniskraut kann doppelt so viel zur Wiederherstellung des Wohlbefindens beitragen: indem es nicht nur die Haut heilen lässt, sondern auch für mehr Gleichgewicht sorgt. Es hilft, den Teufelskreis aus ständig juckender, überempfindlicher, schuppiger und trockener Haut zu durchbrechen. Die Patienten leiden in der Regel sehr und versuchen, sich ständig zu kratzen. Krankheiten, die mit Nervenschmerzen einhergehen, wie Neuralgie oder Gurgeln, reagieren je nach Art der Erkrankung sehr gut auf Kompressen oder sanfte Massagen mit Johanniskraut. Die Beweglichkeit wird schneller wiederhergestellt und die Schmerzen, die durch entzündete oder gereizte Nerven verursacht werden, nehmen merklich ab. Die beruhigende und entspannende Wirkung des Öls auf die betroffenen Bereiche ist ebenfalls stark spürbar.

Nackenmassagen mit Johanniskraut haben sich als wirksam erwiesen. Ein Zusatz von Lavendel beispielsweise verstärkt diesen Effekt. Einige Tropfen des Öls werden dem Shampoo zur normalen Haarpflege beigemischt oder als Packung verwendet. Dies stärkt das Haar bis zu den Wurzeln und intensiviert die natürliche Farbe. Braune Haare haben einen kastanienartigen Glanz mit einer leichten Rotfärbung.

Die Talgproduktion wird harmonisiert, die Haare werden weniger fettig und sehen viel gepflegter aus. Ischias oder Hexenschuss beispielsweise sind allzu oft das Ergebnis intensiver Anspannung. Dasselbe gilt für viele Arten von Kopfschmerzen und Migräne. Der Geisteszustand und die Nerven können auch in der Aromatherapie eingesetzt werden.

Aber es gibt keinen vernünftigen Grund, gegen die Verwendung von Johanniskraut - in den kleinsten Fällen Ol - zu sein. Erfahrungsberichte aus vielen Jahrhunderten werden durch moderne wissenschaftliche Studien dokumentiert und bestätigt. Immobilien sind in vielen aktuellen Studien und wissenschaftlichen Studien dokumentiert. Extrakt oder Ol) auf der Haut ist in Bezug auf Lichtempfindlichkeit (Phototoxizität) völlig harmlos, wie die Erfahrung zeigt. Leichte Nebenwirkungen sind bei Johanniskraut möglich, aber selten. Wirkung durch Johanniskraut stark eingeschränkt. Auch eine Schwächung der hormonellen Verhütungsmittel kann auftreten.

Im Zweifelsfall sollte der Arzt aufgesucht werden. Wer allerdings keine anderen Medikamente nimmt oder Johanniskraut nur für kurze Zeit bei akuten Beschwerden einnimmt, muss sich keine Sorgen machen. In der Regel sollten ein bis zwei Esslöffel Johanniskraut - Rotol pro Tag ausreichen, um zuverlässig die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen. Das Öl kann mit anderen Essenzen und Kräutern angereichert und für beruhigende, entspannende Massagen oder in der Aromatherapie verwendet werden. Tropfen abgetupft oder sorgfältig verteilt, wirkt es bei wunder Haut oder Verletzungen, sanftes Reiben lindert und heilt Verbrennungen, zum Beispiel auch Sonnenbrand.

Etwa 50 ml auf ein Vollbad ergeben ein entspannendes, beruhigendes Bad. Johanniskrautol ist relativ einfach selbst herzustellen. Das Kraut, das Blut und die Samen - Kapseln oder Knospen - müssen am Erntetag trocken geerntet und frisch verarbeitet werden. Andernfalls beginnt das Öl zu schimmeln und wird verdorben. Echte biologische Qualität gedeiht nur dort, wo weder Kunstdünger noch Pestizide hingelangen. Dieses wird dann bis zum Rand mit kaltgepresstem Öl eingegossen, bis es vollständig damit bedeckt ist, der Behälter wird dann mit einem Stück Mull bedeckt. Tage sollte es mit einem Korken oder einem anderen dichten Verschluss verschlossen und vor allem bis zu sechs Wochen in der Sonne stehen.

Diese Farbentwicklung ist das sicherste Indiz dafür, dass die biologisch aktiven Inhaltsstoffe nun freigesetzt werden. Lagerung auf dunklen Flaschen. Wasserbad und lassen Sie es steil für etwa drei Stunden bei konstanter Hitze. Allerdings darf die Mischung nicht gekocht werden. Sanddorn und verstärken die gewünschte Wirkung. Unreinheit, Akne, Neurodermitis, allgemein wunde oder überempfindliche Haut. Die Haltbarkeit von Johanniskrautöl hängt von der Art des verwendeten Öls ab.

Ort, der nicht unbedingt in der Nähe einer Heizung liegen muss. Bei ranzigem Geruch ist das Trägeröl gekippt, hat also einen Terpenüberschuss gebildet und sollte entsorgt werden. Daher ist es ratsam, die Packungsbeilage gründlich zu studieren. Form oder als Kapsel kaufen? Art und Zweck der Anwendung bestimmen die Form der Verwaltung. Sie haben den Vorteil, dass sie homogen sind, was bedeutet, dass die Kapseln jeweils die gleiche Menge an Wirkstoffen enthalten. So kann das Mittel perfekt dosiert werden.

Die Anwendungsbereiche sind erstaunlich vielfältig, und die positiven Zeugnisse reichen buchstäblich von der Antike bis in die Gegenwart. Im Haus eignet es sich ideal für die Erstversorgung - ob bei Bauchschmerzen, Blähungen, offenen oder stumpfen Verletzungen, Verbrennungen oder wunder Haut. Es hilft auch Erwachsenen mit vielen entzündlichen oder degenerativen Erkrankungen. Die Haut hat einen positiven Einfluss auf die Psyche.

Wirkung, Lichtsensibilisierung und ihre Folgen. Es hat nicht nur antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Noradrenalin, Gamma - Amino - Buttersäure, Dopamin und Serotonin. Das wirkt beruhigend und harmonisierend auf das Schlafverhalten, die Nervenstabilität sowie auf Antrieb, Lebensfreude und Stimmung. Seine chemische Zusammensetzung erinnert an Bitterhopfen, von dem bekannt ist, dass er beruhigend wirkt. Dazu gehören die gelben Farbstoffe Quercetin und Quercitrin - Pflanzen nutzen sie, um sich vor UV-Schäden zu schützen. Mit ihrer Hilfe hört die Blutung auf.

Aufgrund ihrer chemischen Eigenschaften können Tannine auch dazu beitragen, Schadstoffe wie Schwermetalle zu neutralisieren. Xanthone, darunter die Polyphenole, entfalten ihre Aktivität im Organismus als wirksame Radikalfallen. Einige von ihnen können sogar das Wachstum von Krebstumoren stoppen. Entsprechende Forschungsprojekte sind im Gange.

Johanniskraut erinnert ein wenig an Zitrone. Wundheilung und das Wachstum von neuem Gewebe. Johanniskraut - Wirkung und Anwendung gegen Narben, Neurodermitis usw. Johanniskraut ist seit mehr als 2.000 Jahren bekannt und wurde schon immer zur Linderung und Heilung einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen verwendet.

Das breite Anwendungsspektrum war damals schon bekannt. Vor allem das Johanniskraut ist auch heute noch wichtig in der Kosmetik und im Gesundheitswesen. Johanniskrautol ist in Fachkreisen als Hyperici oleum bekannt und wird auch als Johannisol und Rotol bezeichnet. Interessanterweise können Sie Johanniskrautol sowohl intern als auch extern verwenden. Normalerweise wird Johanniskraut durch Dampfdestillation gewonnen. Die Ölförderung durch Gewinnung ist ebenfalls üblich, aber es werden chemische Substanzen hinzugefügt. Ein Aspekt, der den qualitativen Wert des Endprodukts beeinflusst.

Knospen und Blätter von Johanniskraut sammelten sich und drapierten sie über einem Kessel mit kochendem Wasser. Die flüchtigen Zutaten darin erhitzen. Dämpfen Sie diese Substanzen in ein spezielles, kuppelartiges Gerät. Wasserdampf berührt die kühle Kuppel, der Dampf kondensiert. Während das Kondenswasser auf dieses Gerät tropft, kann das darin enthaltene Kondensat aufgefangen werden.

Diese Flüssigkeit wird auch als Hydrolate bezeichnet und gilt als Vorläufer des Johanniskrauts selbst.


Leave a Comment: